Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

27.04.2010
Kommunalschuldverschreibungen immer populärer
Wesentlich stieg in diesem Jahr die Anzahl an Städten, Kreisen, Gemeinden und Wojewodschaften, die Schuldverschreibungen emittieren. Die Verschuldung der kommunalen Selbstverwaltungen aufgrund Kommunalanleihen betrug Ende März ca. 7,5 Mrd. Zloty. Sie ist um 350 Mio. Zloty größer als Ende 2009. Davon fallen 300 Mio. Zloty auf Warschau, das im Februar 12-jährige Anleihen in dieser Höhe ausgegeben hat. Zwar hat sich die Situation auf dem Kreditmarkt einigermaßen erholt, betrachten regionale Selbstverwaltungen Schuldverschreibungen als eine gleichberechtigte Finanzierungsquelle. Ein großer Bedarf an Außenfinanzierung seitens der Kommunen ist auf die zu realisierenden Investitionsvorhaben und die Eigenmittelbeteiligung an den von der EU kofinanzierten Projekten zurückzuführen. Die Banken geben an, im ersten Quartal 2010 insgesamt 26 neue Schuldverschreibungsprogramme mit den Kommunen unterzeichnet zu haben. Nummer eins unter ihnen ist die PKO BP mit 16 Programmen, gefolgt von der DnB Nord mit drei Programmen. Das Emissionsvolumen betrug im ersten Quartal 363 Mio. Zloty. Ein Jahr zuvor hatte es nur 28 Mio. Zloty betragen.
(Quelle: RZECZPOSPOLITA, 15.04.09, S. B10.)



 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.