Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

29.04.2010
EU-Fördergelder: Regionen gut dabei
Die Ausgabe der EU-Fördergelder hat in den Regionen, nach den anfänglichen Schwierigkeiten mit der Einhaltung von Umweltschutzrestriktionen, richtig beschleunigt. Allerdings gibt es noch sehr große Unterschiede in der Ausnutzung der Mittel. Der Wert aller Förderanträge hat schon die Gesamtsumme der zur Verfügung stehenden Mittel überschritten. Die Regionen haben Verträge für 40 Prozent von geplanten 64 Mrd. Zloty unterzeichnet. Knapp 1600 Projekte sind abgeschlossen worden. Der Leader unter den Regionen ist die Wojewodschaft Pommern (Danzig). Dort wurden Verträge für 61,8 Prozent der zugesagten Mittel unterschrieben (der Landesdurchschnitt beträgt 39,6 Prozent). Die Pomorskie-Wojewodschaft ist nicht nur bei der Verteilung der Mittel sehr leistungsstark, sondern auch bei ihrer Ausgabe (12 Prozent des Budgets). Obwohl bei den Ausgaben die Wojewodschaften Oppeln (19,4 Prozent), Großpolen (16,7 Prozent) und Lebus (15,6 Prozent) bessere Positionen einnehmen. Der Ausgabendurchschnitt beträgt zurzeit 9,7 Prozent. Am schlechtesten schneiden die Wojewodschaften Masowien (Warschau), Lublin und Schlesien ab, die verlängerte Prozeduren und eine ineffektive Organisation von Ausschreibungen haben (s. auch Artikel vom 20.04.2010).
(Quelle: RZECZPOSPOLITA, 19.04.10, S. B2.)



 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.