Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

03.05.2010
Größere Garantien für Bankendepositen
Zurzeit wird an einem Gesetzesentwurf gearbeitet, das die Garantiesumme für Depositen bis 100 Tsd. Euro erhöht. Gegenwärtig sind Depositen bis 50 Tsd. Euro garantiert. Aufgrund der Finanzkrise wurden die Garantien 2009 von 22,5 Tsd. Euro angehoben. Ziel des Gesetzes ist, dass außer den Privatkunden auch Firmenkunden von den Garantien umfasst werden. Außerdem geht es um die Einschränkung der Regulationsarbitragemöglichkeiten, d.h. dass die Gelder nicht dorthin transferiert werden, wo höhere Garantien gewährt werden. Des Weiteren soll das neue Gesetz auch die Auszahlungsfristen kürzen. Heutzutage können die Depositen nach einem Bankkonkurs sogar bis zu einem halben Jahr ausgezahlt werden, was die Unsicherheit unter den Kunden noch verstärken kann. Laut der Novelle sollen es nur 20 Werktage werden. Der Präsident des Bankgarantiefonds (BFG), Jerzy Pruski (ehem. Vorstandsvorsitzender der PKO BP), möchte auch, dass der Fonds in Schwierigkeiten geratenen Banken nicht nur Vorzugsdarlehen vergibt, sondern auch die Möglichkeit einer schnellen Kapitalerhöhung der Banken hätte.
(Quelle: RZECZPOSPOLITA, 20.04.10, S. B10.)



 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.