Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

07.05.2010
Verkauf der Bank BZ WBK steht an
Unter den Kreditinstituten, die potentiell an der Übernahme eines Aktienpakets der Bank BZ WBK von der irischen Allied Irish Banks interessiert sind, werden hauptsächlich die Größten genannt: Societe Generale, BNP Paribas, HSBC, Santander, UniCredit und Raiffeisen. An der Übernahme können aber auch Private Equity Fonds interessiert sein, obwohl die Finanzaufsichtskommission (KNF) nach Meinung der Rechtswissenschaftler für Banken eher Brancheninvestoren, d.h. andere Banken und Finanzgruppen präferieren soll. Das schlägt sich in der Eigentumsstruktur der polnischen Banken genau nieder. Die Kommission bestätigt dies allerdings nicht. Dass die Private Equity Fonds nicht ausgeschlossen werden, hat man am Beispiel der vor 2,5 Jahren vom Fonds Innova übernommenen Bank Meritum sehen können. Auch dem neulich vom Fonds Abris und der Maklergesellschaft IDMSA gestellten Antrag auf Ankaufsgenehmigung von 100 Prozent der Aktien der WestLB Polska wird höchstwahrscheinlich stattgegeben.
(Quelle: RZECZPOSPOLITA, 23.04.10, S. B15.)



 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.