Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

09.07.2010
Hypothekenkredite erleben einen Boom
Nach zwei Jahren einer restriktiven Kreditvergabepolitik gewähren Banken immer mehr Hypothekenkredite, auch für 100-120 Prozent des Immobilienwertes. Liberaler messen sie die Bonität der Kunden, sanken ihre Gewinnmargen und Provisionen. In der ersten Jahreshälfte liehen sie über 20 Mrd. Zloty, also um 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Und das zweite Quartal mit der Summe i.H.v. 12-13 Mrd. Zloty sei das Beste seit dem Krisenanfang. Die PKO BP und Kredyt Bank leihen so viel wie 2008. Die PKO BP verzeichnet ein Wachstum von 20 Prozent. Die größte polnische Bank gewährt monatlich Hypothekenkredite in Höhe von einer Milliarde Zloty. Gleichzeitig dreht sich der Trend auf dem Immobilienmarkt um: die Preise sinken nicht mehr, und in größeren Städten stiegen sie rundweg geringfügig an. Generell haben sich aber die Wohnungspreise in den letzten Monaten stabilisiert. Die steigende Nachfrage nach den Krediten und somit den Immobilien wird außerdem von der so genannten T-Empfehlung der Finanzaufsichtskommission (KNF) angetrieben. Die ab August in Kraft tretende T-Empfehlung wird erschweren, einen Währungskredit zu bekommen und wird die Banken dazu zwingen, einen Währungskredit nur bis zu 80 Prozent des Immobilienwertes zu gewähren.
(Quelle: DZIENNIK GAZETA PRAWNA, 2-4.07.2010, S. A1, A8.)



 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.