Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

29.08.2010
Große Rückkehr der Investoren
Die Krise sei vorbei und ausländische Investoren kehren nach Polen zurück. Sie bemerkten den guten Zustand polnischer Volkswirtschaft und dass Polen ein großes Land und jeder zehnter Student in Europa ein Pole ist. Die Investitionsagentur (PAIiIZ) führt zurzeit Verhandlungen über 143 Projekte, die 5,3 Mrd. Euro wert sind. Wenn alle zustande kämen, würden fast 35 Tsd. neue Arbeitsplätze entstehen. Der Geschäftsführer der Agentur, Sławomir Majman, betont, in der Regel würden 60 Prozent der Projekte erfolgreich. Die meisten Projekte, die verhandelt werden, sind mit der Automobilindustrie verbunden (25 Projekte gegenüber 16 im Vorjahr). Die ausländischen Investoren interessieren sich aber auch für die Produktion von Spezialelektronikgeräten (Zuwachs von 12 Projekten gegenüber dem Vorjahr). Der Daten der polnischen Nationalbank (NBP) zufolge betrug der Wert aller internationalen Direktinvestitionen in Polen im ersten Halbjahr fast 6,3 Mrd. Euro (im gleichen Zeitraum des Vorjahres betrug der Wert 3,5 Mrd. Euro). Es wird prognostiziert, dass der Zufluss der FDI dieses Jahr 9 Mrd. Euro übersteigen werde. Das große Interesse der Investoren ist auch auf die Maßnahmen des Programms „Innovative Wirtschaft” zurückzuführen. Dank des Programms können die Investoren zurzeit bis zu 30 Prozent der Investitionen in bar erhalten, sie sind aber auch oft von der Körperschaftsteuer, Einkommensteuer und lokalen Steuern befreit. Das Finanzministerium plant jedoch in naher Zukunft auf solche Begünstigungen zu verzichten.
(Quelle: RZECZPOSPOLITA, 23.08.2010, S. B1.)



 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.