Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

22.09.2010
BZ WBK in den Händen von Santander
Am 10. September wurde bekannt gegeben, dass die irische AIB-Bank die Bank Zachodni WBK und deren mit Aktiva verwaltende Gesellschaft BZ WBK Asset Management an die spanische Santander-Bank verkauft hat. Die Spanier haben den Zuschlag bekommen und somit gehören die PKO BP und BNP Paribas, die auch an der Transaktion interessiert waren und ihre Kaufangebote abgaben, zu den Verlierern. Santander wird 3,1 Mrd. Euro für die BZ WBK ausgeben. Dies bedeutet, dass die polnische Bank um 2 Mrd. Zloty mehr wert sei als ihr Marktpreis. Die Transaktion soll 2011 abgeschlossen sein. Damit die Spanien zum Sieger gekürt werden, muss die Finanzaufsichtskommission noch dem Kauf zustimmen. Die aus Poznan und Wroclaw stammende BZ WBK ist die 5.größte Bank in Polen, gemessen an Aktiva, und eine der rentabelsten Banken auf dem polnischen Markt. Sie ist im Besitz von 600 Filialen und beschäftigt 8,8 Tsd. Mitarbeiter. Ihre Kunden sind über 2 Mio. Polen. Die Niederlage der PKO BP bedeutet dagegen für die Aktionäre der Bank, dass sie sich auf eine Dividendenausschüttung für das letzte Jahr freuen können. Die Hauptversammlung hat entschieden, die Dividende werde 1,90 Zloty pro Aktie betragen.
(Quelle: RZECZPOSPOLITA, 11.-12.09.2010, S. B1.)



 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.