Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

10.12.2009
Europäischer Infrastrukturfonds: Finanzierungsinstitute gründen „Marguerite“
Fünf große europäische Banken sowie die Europäische Investitionsbank haben einen pan-europäischen Infrastrukturfonds „Marguerite“ gegründet und ihn mit einem Anfangskapital in Höhe von 600 Millionen Euro ausgestattet. Das für 2011 angestrebte endgültige Fondsvolumen beträgt 1,5 Milliarden Euro. „Marguerite“ soll Infr ...mehr »
 
 
 
10.12.2009
Förderprogramm für Ostpolen
Obwohl die Realisierung von Projekten im Rahmen des Förderprogramms „Entwicklung Ostpolens“ beschleunigt hat, werden die größten Projekte, die mehrere Milliarden Zloty wert sind, erst 2011 realisiert werden. Bis jetzt wurden Vereinbarungen für 25 Prozent von 2,8 Mrd. Euro Fördersumme unterzeichnet, 2010 sollen schon 100 Prozent der für die Jahre 2007-2013 vorgesehenen Mittel v ...mehr »
 
 
 
09.11.2009
Polen Leader in der Region
Die Weltbank hat die Wachstumsprognosen für Polen für dieses und das nächste Jahr  angehoben. 2009 soll Polen ein Wachstum in Höhe von 1,1 Prozent gegenüber 0,5 Prozent (eine frühere Prognose) verzeichnen. 2010 sollte die polnische Volkswirtschaft dagegen um 1,2 Prozent wachsen gegenüber früher geschätzten 0,9 Prozent. Experten der Weltbank haben auch Polen mit den ander ...mehr »
 
 
 
09.11.2009
Ausschreibung der Fördergelder für E-Projekte
Am 29. Oktober wurde die Ausschreibung für EU-Gelder für E-Projekte beendet. Anträge wurden von 2,8 Tausend Personen gestellt, die insgesamt Zuschüsse in Höhe von 1,8 Mrd. Zloty beantragt haben. Das macht 13mal mehr aus als das für dieses Jahr geplante Volumen. 1,6 Mrd. Zloty beträgt die Gesamtsumme für E-Business-Vorhaben für die Jahre 2007-2013. Der Boom bei ...mehr »
 
 
 
05.11.2009
Rückgang in der Leasingbranche immer geringer
Bis Ende September haben Leasingfirmen Einkäufe der Unternehmen in Höhe von 17 Mrd. gegenüber 25 Mrd. 2008 finanziert. Zwar sinkt der Gesamtumsatz in der Branche, aber der Rückgang wird immer geringer. Noch in der ersten Jahreshälfte verzeichnete die Leasingbranche einen Rückgang von 38 Prozent gegenüber 2008. Nach dem dritten Quartal 2009 waren es nur noch 34 Pr ...mehr »
 
 
 
04.11.2009
Aktienzeichnung bereits beendet
Am 20. Oktober wurde die Zeichnung neuer Aktien der PKO BP beendet. Die Neuemission der Aktien war an die Altaktionäre gerichtet. Vertreter der Maklerbüros behaupten, die Mehrheit der Altaktionäre habe ihr Anrecht auf den Bezug neuer Aktien in Anspruch genommen. Während der Emissionspreis auf dem Niveau 20,5 Zloty pro Aktie bestimmt wurde, wurden die Aktien an der Börse am 20. Ok ...mehr »
 
 
 
04.11.2009
Polen schuf arbeitsrechtliche Sonderregeln für die Krise
Das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Wirtschaftskrise für Arbeitnehmer und Unternehmer trat am 22. August 2009 in Kraft. Das Ziel der Regierung war, Arbeitsplätze zu sichern. Die Maßnahmen sind an Unternehmen in vorübergehenden finanziellen Schwierigkeiten gerichtet. Im Teil der Regelungen bezüglich der Arbeitszeitorganisation richten sie sich an al ...mehr »
 
 
 
21.09.2009
Zbigniew Jagiełło neuer Vorstandsvorsitzender der PKO BP
Der Aufsichtsrat der PKO BP wählte Zbigniew Jagiełło zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Für viele Banker war die Wahl von Jagiełło eine Überraschung, denn er hatte früher keine Bank geleitet und lediglich in der Branche der Investmentfonds gearbeitet. Fraglich ist nun, ob ihm die Finanzaufsichtskommission eine Einwilligung zur Ausübung des Amtes ertei ...mehr »
 
 
 
08.09.2009
Rücktritt vom Amt des Vorstandsvorsitzenden der DnB NORD Polska
Der bisherige Vorstandsvorsitzende der Bank DnB NORD Polska Jarosław Dąbrowski ist zurück getreten. Die Bank gab offiziell an, er möchte andere Berufsziele realisieren. Laut der „Rzeczpospolita“ müsse er jedoch erst einmal ein in seinem Arbeitsvertrag vorgesehenes mehrmonatiges Wettbewerbsverbot einhalten. Zurzeit übernimmt seine Pflichten Ba ...mehr »
 
 
 
08.09.2009
Haushaltsdefizit 2010 in Höhe von 52,2 Mrd. Zloty
Am Freitag, 04. September, kündigte der Finanzminister Jacek Rostowski an, dass das geplante Defizit im Staatshaushalt für 2010 52,2 Mrd. Zloty betragen sollte. Es sei auf die starke Verlangsamung der polnischen Wirtschaft von 4,8 Prozent BIP 2008 auf 0,9 Prozent BIP in diesem Jahr zurückzuführen – so viel beträgt gerade die neueste Prognose des Ministeriums ...mehr »
 
 
 
08.09.2009
Wettbewerb-Ranking: Polen immer besser
Polen avancierte um sieben Plätze beim diesjährigen Ranking des globalen Wettbewerbs und landete auf dem Platz 46. Das Ranking wurde von der Organisation World Economic Forum vorbereitet. Unter den Ländern der Region wurde Polen von der Tschechischen Republik (Platz 31.), Estland (35.) und Slowenien (37.) überholt. Die erste Stelle nahm dieses Jahr die Schweiz ein, die die ...mehr »
 
 
 
16.07.2009
Neue Mittel für Polen
Die Weltbank hat Polen weitere 4,5 Mrd. Dollar gewährt, was mit schon im Mai eingeräumter einer Milliarde insgesamt 5,5 Mrd. Dollar im Jahre 2009 ausmacht. Das ist ein Teil der neuen Strategie der Weltbank für Jahre 2009-2013. Die Gelder sollen für Projekte ausgegeben werden, die auf soliden Fundamenten der polnischen Wirtschaft aufbauen oder für Reformen der öffentlichen Finanzen sowie ...mehr »
 
 
 
16.07.2009
Haushaltsdefizit größer, Euro immer ferner
Brüssel hat schlechte Prognosen für Polen. Durch den erhöhten Haushaltsdefizit entfernt sich wesentlich  die Perspektive der Einführung des Euros. Die Europäische Kommission schätzt, dass der Rückgang des polnischen BIP in diesem Jahr 1,4 Prozent betrage. Und noch im Januar hat die Kommission eine Erhöhung um 2 Prozent prognostiziert. Schon 2008 hat Pole ...mehr »
 
 
 
15.07.2009
Neue Schätzungen des Finanzministeriums
Die Regierung hat die Prognose des BIP-Wachstums für 2009 auf 0,2 Prozent herabgesetzt, was in Folge die Erhöhung des Haushaltsdefizits bis zu 27 Mrd. Zloty unmittelbar verursacht hat. Nicht allzu optimistisch prognostiziert das Finanzressort auch das Niveau der Exporte, Importe und Investitionen. Sie sollen alle um entsprechend 6; 7,4 und 1,9 Prozent sinken. Die Inlandsnac ...mehr »
 
 
 
15.07.2009
Neuer Vorstandsvorsitzender der PKO BP im September
In diesen Tagen soll die freie Stelle des Vorstandsvorsitzenden der PKO BP ausgeschrieben werden. Am 7. Juli hat der Aufsichtsrat der Bank den Vorstandsvorsitzenden Jerzy Pruski und seinen Stellvertreter Tomasz Miroczuk unerwartet von ihren Posten abberufen. Der offizielle Grund, den der Aufsichtsrat angegeben hat, ist der Verlust des Vertrauens zu den Beiden. Jerz ...mehr »
 
 
 
14.07.2009
PKO BP schüttet Dividende aus
Am 30. Juni hat die Hauptversammlung der PKO BP die Höhe der Dividende für 1 Mrd. Zloty von 2,88 Mrd. Zloty Gewinn für 2008 erklärt, wobei der Vorstand der Bank vorgeschlagen hat, den kompletten Gewinn auszuschütten. Des Weiteren wurde eine Neuemission von 300 Mio. Aktien beschlossen – um die Hälfte weniger als der Vorstand geplant hat. Der Tag der Bezugsrechte wurde für 29. O ...mehr »
 
 
 
14.07.2009
Welche Banken werden von den Firmen gewählt?
Die unter KMU meist erkennbare Bank ist die PKO BP. Jede vierte kleine Firma hat ein Konto bei dem Marktführer, obwohl die Distanz zum Leader rasch von der zweitgrößten Pekao SA gekürzt wird. Vor zwei Jahren betrug der Unterschied noch 20,4 Prozent, vor einem Jahr 15,1 Prozent, und heutzutage nur noch 6,8 Prozent. Von den an der Erhebung teilnehmenden Firmen haben 2 ...mehr »
 
 
 
14.07.2009
Banken erhöhen Preise für Dienstleistungen
Die PKO BP, Multibank, Polbank und ING erhöhen Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden. Damit wollen die Banken in diesem Jahr zusätzlich mehrere Hundert Millionen Zloty verdienen und sich den Rückgang der Einnahmen in anderen Geschäftsbereichen kompensieren. Als erster hat der größte Spieler am Markt, die PKO BP, seine Pr ...mehr »
 
 
 
06.06.-07.06.

Messe INKONTAKT 2009

Am 6. und 7. Juni 2009 wird Schwedt an der Oder zum Marktplatz der Europaregion, auf dem sich Wirtschaft und Kultur zur gemeinsamen Leistungsschau treffen. Unternehmen aus der Uckermark, der angrenzenden Gebiete und der polnischen Nachbarregion gestalten diese Messe, um eine Plattform für länder-, branchen- und kammerübergreife ...mehr »
 
 
 
12.05. – 13.05.

Ökonomenkonferenz Mikrofirma 2009

HTW Berlin und Universität Stettin veranstalten eine deutsch-polnische Ökonomenkonferenz. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung am 12. und 13. Mai in Stettin und Berlin steht die Entwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen in der polnischen und in der deutschen Wirtschaft.

Mehr dazu ...mehr »
 
 
 
25.03.2009
Zinssätze am geringsten in der Geschichte
Am 24. und 25. März hat der Rat für Geldpolitik (RPP) beraten und alle Zinssätze erneut um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Der Beschluss tritt ab dem 26.03.2009 in Kraft. Die Zinssätze betragen wie folgt:
  • Referenzsatz 3,75 % p.a.,
  • Lombardsatz 5,25 % p.a.,
  • Rediskontsatz 4,00 % p.a.,
  • Depositsatz 2,25 % p.a.
Das ist eine ...mehr »
 
 
 
17.03.2009
Mehr als 24 Milliarden Euro stehen zur Verfügung
Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Weltbank bereiteten ein Unterstützungsprogramm für Finanzinstitutionen in Mittel- und Osteuropa vor, das bis jetzt 24,4 Mld. Euro wert ist. Die EBWE möchte für diesen Zweck 6 Mld. zur Verfügung stellen, die EIB – 11 Mld. und den Rest räumt die Weltb ...mehr »
 
 
 
16.03.2009
Firmengründung nur „an einem Schalter“
Das neue Antragsformular wird nur 2 Seiten haben, somit wird der Unternehmer Fünffaches weniger ausfüllen müssen als bis jetzt. Die Anträge werden in der Gemeindebehörde gestellt, die dann alle Daten selber an andere Institutionen und Behörden weiterschickt und sämtliche nötigen Formalitäten für den Antragsteller erledigt. Diejenigen, die über eine elektronische ...mehr »
 
 
 
16.03.2009
EU-Fonds: schnellere Verfahren für wichtige Projekte
Die polnische Regierung arbeitet gerade an einer Beschleunigung der Auszahlungen aus den EU-Strukturfonds für die Investitionen, die auf der Liste der Schlüsselprojekte stehen. Es handelt sich dabei um Transportprojekte, die mehr als 50 Mio. Euro wert sind, und um Umweltprojekte mit dem Wert von mehr als 25 Mio. Euro. Dank der Vereinfachung der Prozeduren kann ...mehr »
 
 
 
13.03.2009
Ratings: Polen immer noch sehr glaubwürdig
Die internationalen Ratingagenturen, die die Kreditwürdigkeit von Unternehmen und Ländern bewerten, beurteilen Polens Wirtschaftslage im Vergleich zu den anderen Ländern in der Region gut. Auch Tschechien und die Slowakei ...mehr »
    Ratings nach Standard & Poor's    
 
 
 
13.03.2009
Ergebnisse des Bankensektors für 2008 stehen fest
Die PKO BP nahm der Pekao SA den Leadertitel weg. Gewinn aller Banken betrug 2008 14,7 Mld. Zloty, Eigenkapitalrendite 22,4 %,  Anteil der gefährdeten Kredite 4,4 % – im  Vergleich mit den westeuropäischen Ländern, wo die rekordhohe Schulden verzeichnenden Banken vom Staat gerettet werden, befindet sich der polnische Bankensektor in einer se ...mehr »
 
 
 
12.03.2009
Kauft die PKO BP die AIG Bank?
Der Verkauf der AIG Bank geht nun in die letzte Phase der Preisverhandlungen. An den Gesprächen ist die PKO BP beteiligt, jedoch ins Spiel sollte neulich noch die spanische Finanzgruppe Santander gekommen sein. Weder die Spanier dementieren diese Informationen, noch die PKO BP erteilt Auskünfte über den aktuellen Stand der Verhandlungen. Das Auftauchen der Spanier als eines potentie ...mehr »
 
 
 
25.02.2009
Erneute Senkung der Leitzinssätze
Am 24. und 25. Februar hat der Rat für Geldpolitik (RPP) beraten und alle Zinssätze um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Der Beschluss tritt ab dem 26.02.2009 in Kraft. Die Zinssätze betragen wie folgt:
  • Referenzsatz 4,00 % p.a.,
  • Lombardsatz 5,50 % p.a.,
  • Rediskontsatz 4,25 % p.a.,
  • Depositsatz 2,50 % p.a.
Der Rat senkt die Zinssät ...mehr »
 
 
 
14.01.2009
Immobilienmarkt: Wohnungspreise auf dem Rückgang
Einige Analysten behaupten, dass die Durchschnittspreise auf dem sekundären Immobilienmarkt in den größten Städten Polens in der ersten Jahreshälfte um 3 – 11 Prozent sinken würden. Die höchste Preissenkung (11 Prozent) wird in Breslau und Danzig erwartet, in Warschau und Krakau rechnet man mit einem Rückgang um 10 Prozent, dagegen in Posen um 3 – 5 Proze ...mehr »
 
 
 
14.01.2009
Staatsbanken unterstützen sich gegenseitig
Die PKO BP, die polnische Postbank, die Bank Gospodarstwa Krajowego BGK und die Umweltschutzbank BOŚ leihen sich einander Geld lieber als den und von den anderen Banken. Alle vier behaupten, sie hätten miteinander keine Vereinbarung geschlossen, sondern verstehen ihre Bedürfnisse und unterstützen sich gegenseitig bei der laufenden Geschäftstätigkeit. Sie leihen sich ...mehr »
 
 
 
14.01.2009
PKO BP: Kapitalspritze für die Kredobank
Die PKO BP hat neulich bei der von ihr selbst kontrollierten ukrainischen Kredobank eine Kapitalerhöhung durchgeführt, indem sie neue Aktien im Wert von 48,66 Mio. Zloty emittiert hat. Zurzeit gehören der PKO BP 98,6 Prozent des Kapitals der Kredobank. Bei der Betrachtung der Aktiva war die Kredobank zum 1. November 2008 die 30. größte Bank in der Ukraine.
(Quelle ...mehr »
 
 
 
14.01.2009
EU-Fonds: vereinfachte Abrechnungsverfahren
Die EU-Kommission hat die Einführung neuer Regelungen zur Abrechnung von Projekten bis zu 1 Mio. Euro in den ersten Monaten 2008 angekündigt. Lokalbehörden sollen es leichter haben. Es handelt sich dabei um Projekte, die vom Europäischen Sozialfonds, Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und vom Kohäsionsfonds finanziert werden. Vom Ersten werden Projekte im ...mehr »
 
 
 
07.01.2009
Steuern: Einkommensteuerreform
Ab dem 1. Januar 2009 gilt in Polen anstelle bisher eines 3-Stufen-Tarifs (19, 30 und 40 %) ein 2-Stufen-Tarif, nach dem die Einkommensteuer erhoben wird. Bis 85,5 Tsd. Zloty beträgt der Grenzsteuersatz 18 %, ab diesem Betrag – 32 %. Der Grundfreibetrag bleibt auf dem Niveau von 2008 bei 3.091 Zloty. Dank der Steuerreform werden die Steuerzahler je nach Einkommen einige Hundert bis ...mehr »
 
 
 


 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.