Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

12.11.2010
Die Polen haben keine Angst vor dem Online-Banking
Bereits 8 Mio. Bankkunden tätigen Transaktionen mithilfe ihres Online-Banking. Innerhalb von einem Jahr stieg diese Anzahl um 20 Prozent. Die Transaktionen, die im Internet und nicht am Schalter getätigt werden, sind einfach einige zehn Mal billiger als die traditionellen. Auch immer mehr Kunden öffnen ein Internet-Konto anstatt ein gewöhnliches Konto. Der Polni ...mehr »
 
 
 
02.11.2010
PKO BP kooperiert mit Chinesen, emittiert Euro-Anleihen und wird weiter privatisiert
Der Polnische Bankenverband (ZBP) hat neulich eine Bankenreise nach China organisiert. Polnische Banken wollen eine Zusammenarbeit mit den Chinesischen vertiefen und zusammen polnische Unternehmensvorhaben in Asien finanzieren. Auf der anderen Seite möchten chinesische Banken ihre Vertretungen in Polen weiterentwickeln. In Shanghai ...mehr »
 
 
 
02.11.2010
PKO BP schüttet Dividende aus
Ende Juli hat die Hauptversammlung der PKO BP eine Dividendenausschüttung beschlossen, jedoch unter der Bedingung, dass die Bank bis 10. Dezember 2010 keine Übernahme tätigen wird. Da die Bank eine Niederlage bei der Übernahme von der BZ WBK erlitten hat (den Zuschlag hat die spanische Santander-Bank bekommen), wurde nun bekannt gegeben, dass die Dividende 1,90 Zloty pro Aktie betr ...mehr »
 
 
 
29.10.2010
EU-Fördergelder: Milliarden von der EIB für EU-Projekte
Die polnische Regierung hat vor kurzem mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) eine Vereinbarung über einen Kredit in Höhe von 2 Mrd. Euro unterzeichnet, um Eigeneinlagen bei den Investitionen zu leisten. Die Mittel sollen für die EU-Projekte im Rahmen der vier operationellen Programme eingesetzt werden: „Innovative Wirtschaft“, „Infrastruktur u ...mehr »
 
 
 
29.10.2010
Verkauf der WestLB Polska bewilligt
Die polnische Finanzaufsichtskommission (KNF) hat neulich den Kauf von 100 Prozent der Aktien der WestLB Polska durch den Private-Equity-Fonds Abris und die Maklergesellschaft IDMSA von der deutschen WestLB genehmigt. Die Kontrolle und 55 Prozent der Aktien der Polnischen Unternehmerbank, wie sich die WestLB Polska nach dem Abschluss der Transaktion nennen wird, wird der Fonds Abr ...mehr »
 
 
 
21.10.2010
Angebot der Warschauer Börse gestartet
Ein öffentliches Angebot der Warschauer Börse hat vor ein paar Tagen gestartet. Die Aktienzeichnung hat am Montag, den 18. Oktober begonnen und wird bis zum 27. Oktober andauern. Das polnische Schatzministerium hat einen maximalen Preis für eine Aktie in Höhe von 43 Zloty festgelegt. Das bedeutet, dass die Warschauer Börse für 1,8 Mrd. Zloty bewertet wurde. Jeder individ ...mehr »
 
 
 
22.09.2010
BZ WBK in den Händen von Santander
Am 10. September wurde bekannt gegeben, dass die irische AIB-Bank die Bank Zachodni WBK und deren mit Aktiva verwaltende Gesellschaft BZ WBK Asset Management an die spanische Santander-Bank verkauft hat. Die Spanier haben den Zuschlag bekommen und somit gehören die PKO BP und BNP Paribas, die auch an der Transaktion interessiert waren und ihre Kaufangebote abgaben, zu den Verlier ...mehr »
 
 
 
22.09.2010
Einlagen ab 2011 noch sicherer
Ab dem 1. Januar 2011 wird die Sicherungsgrenze für Bankeinlagen auf 100 Tsd. Euro erhöht. Diese für Bankkunden günstige Änderung hat von den polnischen Banken die Europäische Kommission erzwungen. Die polnischen Vorschriften sollen in diesem Bereich den EU-Regelungen angepasst werden. Aus diesem Grund wird demnächst das Gesetz über den Bankeneinlagensicherungsfonds (BFG), in d ...mehr »
 
 
 
20.09.2010
Bankenkampf um private Girokonten
Die Anzahl der privaten Girokonten ist innerhalb eines Jahres um knapp 1,5 Mio. gestiegen und beträgt fast 22 Mio., laut Datenerhebung von „Rzeczpospolita“ bei 21 Geschäftsbanken. Den diesjährigen Wettbewerb im Segment der Privatkonten haben diejenigen Banken gewonnen, die gebührenfreie Konten anbieten und diejenigen, die in Großwerbekampagnen investiert haben. Den größte ...mehr »
 
 
 
20.09.2010
Kontrolle der E-Projekte steht an
Externe Experten werden im Auftrag der Polnischen Agentur für Unternehmensentwicklung (PARP) Revisionen der EU-geförderten E-Projekte durchführen. Es sollen Firmen kontrolliert werden, die Fördergelder aus dem Programm „Innovative Wirtschaft” für E-Dienstleistungen für die Allgemeinheit und für B2B-Projekte erhalten haben (Maßnahmen 8.1. und 8.2 des Programms). Darüber ...mehr »
 
 
 
20.09.2010
Wert aller Investitionen in den Sonderwirtschaftszonen wächst
Die Sonderwirtschaftszonen verlocken erneut Investoren. Der Wert aller erteilten Genehmigungen für Investitionen in den Sonderwirtschaftszonen überstieg per Ende August 2,3 Mrd. Zloty. Das macht eine halbe Milliarde mehr aus als ein Jahr zuvor im selben Zeitraum (1,75 Mrd. Zloty). Auch die Anzahl der Genehmigungen stieg an. Während die Zonen bis Ende ...mehr »
 
 
 
20.09.2010
Neue Regeln für deutsche Busunternehmen im grenzüberschreitenden Gelegenheitsverkehr
Bisher mussten deutsche Busunternehmen im grenzüberschreitenden Gelegenheitsverkehr eine Pauschale für jeden Fahrgast an der polnischen Grenze im Zollamt entrichten. Nach einer Gesetzesänderung infolge eines EuGH-Urteils müssen sich diese Busunternehmen spätestens bis zum 31.12.2010 beim II. Finanzamt in Warschau für Mehrwer ...mehr »
 
 
 
20.09.2010
WestLB Polska hat neuen Namen
Die WestLB Polska wird sich nach dem Eigentümerwechsel Polski Bank Przedsiębiorczości (Polnische Unternehmerbank) nennen. Die deutsche WestLB, die 100 Prozent der Aktien der WestLB Polska an den Fonds Abris und die Maklergesellschaft IDMSA verkauft, wartet nun auf eine Genehmigung der Transaktion von der Finanzaufsichtskommission (KNF). Die KNF erteilt hierzu keine Informationen und ...mehr »
 
 
 
01.09.2010
DnB Nord wird den Eigentümer wechseln und den Namen ändern
Die deutsche NordLB möchte die Kontrolle über die DnB Nord-Bank übernehmen. Für eine endgültige Entscheidung hat sie noch drei Wochen. Zwar ist auch die DnB Nord bereit, von den Deutschen ihre Anteile an der ganzen Holding abzukaufen, aber laut einer Vereinbarung beider Parteien kann die NordLB früher entscheiden, ob sie die Kontrolle über das Gesch ...mehr »
 
 
 
01.09.2010
Die Warschauer Börse geht an die Börse
Diejenigen, die an einem Aktienkauf der Warschauer Börse interessiert sind, können Bargeld für Mitte Oktober vorbereiten. Ab dann wird die Subskription der Aktien, die der Fiskus verkaufen möchte, starten. Die Aktien werden am 9. November ihr Börsendebüt haben. Die Regierung möchte 63 Prozent der Gesellschaft verkaufen. Das Schatzministerium will mit der Transaktion de ...mehr »
 
 
 
01.09.2010
Die Krise hat in den Polen den Unternehmergeist geweckt
In der ersten Jahreshälfte sind fast 208 Tsd. neue Firmen entstanden, um ein Drittel mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Es wächst die Anzahl der Klein- und Mikrofirmen, hingegen die Anzahl der Großunternehmungen sinkt geringfügig. Die Polen beurteilen nämlich das kleine Unternehmertum immer positiver. Gleichzeitig sind im ersten Halbjahr 120 Tsd. ...mehr »
 
 
 
29.08.2010
Große Rückkehr der Investoren
Die Krise sei vorbei und ausländische Investoren kehren nach Polen zurück. Sie bemerkten den guten Zustand polnischer Volkswirtschaft und dass Polen ein großes Land und jeder zehnter Student in Europa ein Pole ist. Die Investitionsagentur (PAIiIZ) führt zurzeit Verhandlungen über 143 Projekte, die 5,3 Mrd. Euro wert sind. Wenn alle zustande kämen, würden fast 35 Tsd. neue Arbei ...mehr »
 
 
 
29.08.2010
Ehrgeizige Pläne der Straßenbauer
Die polnische Regierung plant, nächstes Jahr für den Bau neuer Straßen ca. 35 Mrd. Zloty auszugeben, um 15 Mrd. Zloty mehr als in diesem Jahr. Straßenbauer sehen dies allerdings nicht so optimistisch. Der Geschäftsführer des Polnischen Straßenkongresses (PKD), Zbigniew Kotlarek, deutet darauf hin, dass auch in diesem Jahr Verträge über Rekordsummen unterzeichnet wurden, d ...mehr »
 
 
 
29.08.2010
Die Ratingagentur Moody’s: BIP wächst, die Verschuldung aber auch
Die Finanzanalysten der Ratingagentur Moody’s behaupten, das polnische BIP wachse 2010 um 2,7 Prozent, im Gegenteil zu den Prognosen vom Anfang des Jahres, als sie nur 1,8 Prozent geschätzt haben. Sie hatten damals eine größere Wirtschaftsbelebung erst 2011 prognostiziert. Jetzt erhalten sie gute Prognosen für Polen für dieses Jahr aufrecht ...mehr »
 
 
 
23.08.2010
T-Empfehlung: erschwerte Kreditvergabe
Am 23. August ist die so genannte T-Empfehlung der Finanzaufsichtskommission (KNF) in Kraft getreten. Sie stellt ein Empfehlungskatalog für Banken bezüglich der Risikobeurteilung und des Risikomanagement bei der Kreditvergabe dar. Die Banken sind verpflichtet worden, ein entsprechendes Sicherheitsniveau eines Kredits zu gewährleisten. Die Empfehlung verbietet den Banken, ein ...mehr »
 
 
 
23.08.2010
Höhere Umsatzsteuer ab 2011
Ab Januar 2011 werden die Umsatzsteuersätze folgendermaßen betragen: Hauptsteuersatz 23 Prozent (bis jetzt 22 Prozent), ermäßigte Sätze 8 Prozent (u.a. für Baustoffe, bis jetzt 7 Prozent) und 5 Prozent (für Lebensmittel, bis jetzt 3 bzw. 5 Prozent). Die neuen Steuersätze sind Bestandteile der neuen mehrjährigen Finanzplanung, welche die polnische Regierung für die Jahre 2010-20 ...mehr »
 
 
 
23.08.2010
Die Anzahl der Zahlungsstockungen immer geringer
Immer mehr Unternehmen begleichen ihre Rechnungen termingerecht. Eine Verlängerung der Lieferantenkredite und Verspätung der Zahlungstermine werden immer seltener. Größere Aufträge, höhere Werte der Lieferungen und des Einzelhandelsverkaufs tragen dazu bei, dass das Problem der Zahlungsstockungen geringer wird. Dies betrifft vor allem die Bau- und Lebensmittelbr ...mehr »
 
 
 
23.08.2010
PKO BP besteht EU-Stresstest
Auf Basis des Beschlusses des Europäischen Rats im Juni 2010 hat die PKO BP als die einzige polnische Bank an einem Stresstest makroökonomischer Szenarien teilgenommen. In den Stresstests müssen die Banken prüfen, wie viel zusätzliches Kapital sie per Ende 2011 unter Berücksichtigung verschiedener Stressszenarien benötigen. Der Ausschuss der europäischen Bankenaufsichtsbehörden ...mehr »
 
 
 
23.08.2010
Abgabefrist für Kaufangebote der Bank BZ WBK ist abgelaufen
Am Freitagnachmittag, den 20. August, ist die formale Abgabefrist für Kaufangebote der Bank BZ WBK abgelaufen. Der Eigentümer der BZ WBK, die irische Gruppe AIB, wurde von der irischen Regierung zu Kapitalerhöhungen verpflichtet. Zu diesem Zweck müsse sie 7,4 Mrd. Euro unter anderem durch Verkäufe ausländischer Tochtergesellschaften ansammeln. Das zu ...mehr »
 
 
 
23.08.2010
EU-Fördergelder: Besuche auf ausländischen Messen werden gefördert
Bis Ende September können Unternehmer aus verschiedenen Branchen Anträge auf EU-Mittel für ausländische Messen stellen, die vom Wirtschaftsministerium bestimmt  wurden. Eine Liste von Wirtschaftsmissionen, an denen Teilnahme bezuschusst wird, umfasst 11 Positionen. Darunter befinden sich sowohl Messen in Europa, wie zum Beispiel die ...mehr »
 
 
 
27.07.2010
Proteste erschweren den Bau von Windparks Milliarden Zloty wert
In Polen entstehen immer mehr große Windkraftanlagen. Investitionen in Windenergie sollen bis 2020 mehr als 30 Mrd. Zloty betragen. Dies bedeutet eine sechsfache Krafterhöhung der Windenergieanlagen. Regionale Selbstverwaltungen wollen jedoch den Bau von Windparks einschränken. Beispielsweise haben die Wojewodschaften Niederschlesien und Kujawien-Pom ...mehr »
 
 
 
09.07.2010
Hypothekenkredite erleben einen Boom
Nach zwei Jahren einer restriktiven Kreditvergabepolitik gewähren Banken immer mehr Hypothekenkredite, auch für 100-120 Prozent des Immobilienwertes. Liberaler messen sie die Bonität der Kunden, sanken ihre Gewinnmargen und Provisionen. In der ersten Jahreshälfte liehen sie über 20 Mrd. Zloty, also um 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Und das zweite Quartal mit der Summe i.H. ...mehr »
 
 
 
09.07.2010
Euro 2012 als Chance für Polen
Laut einer Studie der Experten von drei polnischen Universitäten und Hochschulen, wird die Organisation der Fußball-Europameisterschaften 2012 zur Verbesserung der Infrastruktur Polens beitragen. Als Folge dessen kann mit einem Anstieg ausländischer Investitionen gerechnet werden. Innerhalb von 13 Jahren würde das BIP aus diesem Grund zusätzlich um fast 2,1 Prozent ansteigen. Al ...mehr »
 
 
 
09.07.2010
Sonderwirtschaftszonen verlieren an Bedeutung
Die Sonderwirtschaftszonen verlocken keine Investoren mehr. Der Wert aller in den Sonderwirtschaftszonen getätigten Investitionen sank im zweiten Quartal 2010 im Vergleich zum Ersten um die Hälfte (von 1,16 Mrd. Zloty auf 624 Mio. Zloty). Seit Anfang April wurden in den Zonen insgesamt 34 Genehmigungen erteilt, das heißt um sieben weniger als im ersten Quartal. Nicht ...mehr »
 
 
 
09.07.2010
EU-Fördergelder: Transportausschreibung startet endlich
Mit einer einjährigen Verspätung startete eine Ausschreibung für die EU-Mittel für Containerterminals. 451,9 Mio. Zloty stehen zur Verfügung. Die EU-Fördergelder können für die Entwicklung des intermodalen Transports ausgegeben werden. Der Wert aller Projekte dank der Maßnahmen in diesem Bereich wird für ca. 1,1 Mrd. Zloty geschätzt. An der Ausschr ...mehr »
 
 
 
09.07.2010
Immobilien: Investoren kehren langsam auf den polnischen Markt zurück
Zum Verkauf stehen Einkaufszentren, Bürohäuser und Lagerhäuser im Wert von 2 Mrd. Euro. Das Interesse an solchen Immobilien seitens der ausländischen Investmentfonds steigt an. Für den Zeitraum von Januar bis Mai betrug der Wert aller Investmenttransaktionen auf dem polnischen Geschäftsimmobilienmarkt rund 900 Mio. Euro und somit ist er gr ...mehr »
 
 
 
28.06.2010
EU-Fördergelder: neue Ausschreibung für E-Projekte startet
Das Ministerium für Regionalentwicklung erarbeitete neue Regelungen für die Vergabe der Fördergelder für E-Projekte. Die Polnische Agentur für Unternehmensentwicklung (PARP) wird am 15. Juli eine neue Ausschreibung starten, bei der 300 Mio. Zloty – doppelt so viel wie zuvor – zu vergeben sein werden. Anträge können ab dem 30. Juli bis Ende Septe ...mehr »
 
 
 
25.06.2010
Neuer Präsident der polnischen Nationalbank gewählt
Am 10. Juni hat das polnische Parlament mit den Stimmen der Regierungspartei PO und der linken Opposition (der Koalitionspartner PSL und die Oppositionspartei PiS waren dagegen) einen neuen Präsidenten der polnischen Zentralbank, Marek Belka, gewählt. Seine Kandidatur wurde vom Interims-Staatschef Bronisław Komorowski vorgeschlagen. Marek Belka, der bis jetzt ...mehr »
 
 
 
25.06.2010
Banken: Zeit der Kleinunternehmen
Banken möchten ihre Umsätze vom Bedienen der KMU steigern. Diese werden aktiver als ihre großen Konkurrenten. Laut einer im Auftrag von der ING Bank Śląski durchgeführten Erhebung haben 32 Prozent der Kleinunternehmen ihre Hausbank in der Vergangenheit gewechselt. Die Banker behaupten, die Loyalität der Kleinbetriebe sei gesunken und nun beginne ein Kampf um sie. Die Unterneh ...mehr »
 
 
 
25.06.2010
IDM: noch 90 Mio. Zloty für WestLB Polska
Die Maklergesellschaft IDMSA muss über 100 Mio. Zloty für den Kauf von 45 Prozent der Aktien der WestLB Polska auslegen. Bis jetzt hat die Gesellschaft 20 Prozent Anzahlung getätigt. Der Vorstandvorsitzende der IDMSA, Grzegorz Leszczyński, gibt an, sie würden noch ca. 90 Mio. Zloty brauchen, um die Transaktion abzuschließen. Das Aufbereiten der Mittel sollte aber kein ...mehr »
 
 
 
16.06.2010
EU-Fördergelder: Transportausschreibung startet
Polnische Unternehmer werden bis 2015 111 Mio. Euro aus den EU-Fördergeldern für die Entwicklung des intermodalen Transports ausgeben können. Der Wert aller Projekte dank der Maßnahmen in diesem Bereich wird für ca. 250 Mio. Euro geschätzt. An der Ausschreibung können zum Beispiel Logistikfirmen teilnehmen, die am Bau von Logistikzentren interessiert sind. Die ...mehr »
 
 
 
01.06.2010
Kleine Firmen verkraften die Wirtschaftskrise nicht
Trotz der Wirtschaftsbelebung wird die Situation von Kleinunternehmen immer schwieriger. Im April war die Hälfte der Kleinfirmen in einer schlechten oder sehr schlechten Finanzlage. Der Grund hierfür liegt in zweifelhaften beziehungsweise uneinbringlichen Forderungen. Die größten Probleme haben Unternehmen aus der Baubranche. Lediglich 9 Prozent der Kleinfirmen ...mehr »
 
 
 
01.06.2010
EU-Fördergelder: neue Zulassungsregeln für E-Projekte
Das Ministerium für Regionalentwicklung erarbeitete neue Regelungen für die Vergabe der Fördergelder für E-Projekte. Sie sollen Anfang Juni in Kraft treten. Anträge können ab dann online gestellt werden, maximale Fördersummen wurden gesenkt, die erst entstehenden Firmen werden keine Gelder beantragen dürfen. Zusätzlich wird das Datum der Antragstellung ...mehr »
 
 
 
10.05.2010
EU-Fördergelder: erneute Projektbewertung kontrovers
Die Polnische Agentur für Unternehmensentwicklung (PARP) wird 57 von 204 Projekten im Bereich innovativer Forschung und Entwicklung vom Herbst 2009 erneut überprüfen. Anfang April sollten die Ergebnisse bekannt gegeben werden, nun wurde die Bekanntgabe noch einmal verschoben. Nach der letzten Ausschreibung für die Maßnahmen 1.4-4.1 des Programms „Innovativ ...mehr »
 
 
 
10.05.2010
EU-Fördergelder: regionale Selbstverwaltungen kämpfen nicht um Mittel für Touristik
Der Wert aller bisher unterzeichneten Verträge über die Schlüsselprojekte für das Land im Bereich der Touristik beträgt lediglich 43 Mio. Zloty. Die Gesamtsumme, die hierfür zur Verfügung steht, ist 28mal größer. Die Kommunen haben es nicht eilig, Attraktionen, mit denen Polen während der EM 2012 prahlen könnte, zu bau ...mehr »
 
 
 
10.05.2010
Verkauf wächst, BIP steigt an
Das Wirtschaftswachstum wird wohl im ersten Quartal sogar 3,3 Prozent betragen haben. Es sei auf die erhöhten Umsatzzahlen im Einzelhandel im März zurückzuführen. Unternehmen, in denen mehr als neun Mitarbeiter eingestellt sind, verkauften Waren und Dienstleistungen für 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die inländische Nachfrage stieg nach dem ziemlich langen Winter endlich an. De ...mehr »
 
 
 
10.05.2010
EU-Fördergelder: Zweifel an der Ausschreibung
Laut der Polnischen Agentur für Unternehmensentwicklung (PARP) gibt es keine Gründe, die letzte Ausschreibung für die von Firmen meist belegte Maßnahme des Programms „Innovative Wirtschaft“ für nichtig zu erklären. Im Rahmen dieses Programms werden Gelder für den Einkauf und die Einführung innovativer Technologien ausgegeben. Zwar sind die Ergebnisse der Aus ...mehr »
 
 
 
07.05.2010
Verkauf der Bank BZ WBK steht an
Unter den Kreditinstituten, die potentiell an der Übernahme eines Aktienpakets der Bank BZ WBK von der irischen Allied Irish Banks interessiert sind, werden hauptsächlich die Größten genannt: Societe Generale, BNP Paribas, HSBC, Santander, UniCredit und Raiffeisen. An der Übernahme können aber auch Private Equity Fonds interessiert sein, obwohl die Finanzaufsichtskommission (KN ...mehr »
 
 
 
06.05.2010
EU-Fördergelder: Schaffung neuer Arbeitsplätze auf dem Land
Ende Mai wird die zweite Ausschreibung für Mikrounternehmen auf ländlichen Gebieten starten. Die Ausschreibungssumme beträgt ähnlich wie im letzten Jahr mehr als eine Milliarde Zloty (307 Mio. Euro). Das Ministerium für Landwirtschaft hat die Kriterien gelockert, damit die Fördermittel schneller ausgegeben werden. Firmen können bis zu 300 Tsd. Zlot ...mehr »
 
 
 
06.05.2010
Pommern schneidet bei Investitionen sehr gut ab
Die Wirtschaftskrise verminderte 2009 zwar die Unterschiede im Entwicklungsniveau zwischen den Regionen, aber die bestehende Aufteilung auf reichere und stärkere sowie ärmere und schwächere veränderte sich nicht. Am stärksten litten die meist entwickelten Regionen, in denen Firmen vor allem für den Export produzierten. In elf Wojewodschaften ging die Industriepro ...mehr »
 
 
 
04.05.2010
Kleinunternehmen wollen ihre Mitarbeiter schulen
Jedes vierte Kleinunternehmen plant, in sein Personal zu investieren. Dank der Schulungen der Mitarbeiter steigt die Konkurrenzfähigkeit der Firma, so denkt mehr als ein Drittel der befragten Kleinunternehmen in einer neuen Studie der Polnischen Agentur für Unternehmensentwicklung (PARP). In den letzten zwei Jahren bildeten mehr als drei Viertel der Kleinunternehmen ...mehr »
 
 
 
03.05.2010
15 Mrd. Zloty betragen Kreditkartenschulden
Laut Daten der Finanzaufsichtskommission (KNF) verdoppelten sich 2009 die so genannten schlechten Kredite auf Kreditkarten. Die Kreditkartenverschuldung der Polen betrug Ende 2009 knapp 15 Mrd. Zloty und war im Vergleich zu 2008 um ein Fünftel größer. Die Polen geraten immer öfter in Schwierigkeiten, ihre Kreditkartenschulden rechtzeitig zu begleichen. Von allen Schuld ...mehr »
 
 
 
03.05.2010
Größere Garantien für Bankendepositen
Zurzeit wird an einem Gesetzesentwurf gearbeitet, das die Garantiesumme für Depositen bis 100 Tsd. Euro erhöht. Gegenwärtig sind Depositen bis 50 Tsd. Euro garantiert. Aufgrund der Finanzkrise wurden die Garantien 2009 von 22,5 Tsd. Euro angehoben. Ziel des Gesetzes ist, dass außer den Privatkunden auch Firmenkunden von den Garantien umfasst werden. Außerdem geht es um d ...mehr »
 
 
 
03.05.2010
Polen für schnelles Wirtschaftswachstum ausgezeichnet
In Polen, Tschechien und der Slowakei erwies sich das Wirtschaftswachstum schneller als prognostiziert. Dafür wurden diese drei Mitgliedsstaaten ausgezeichnet und teilen sich eine Milliarde Euro von den nicht ausgenutzten Mitteln für die Jahre 2007-2009. Polen bekommt zusätzlich 633 Mio. Euro vom EU-Strukturfonds. Die Mittel dürfen bis 2013 verwendet werden. ...mehr »
 
 
 
29.04.2010
Löhne und Gehälter steigen an
Im März sind Löhne und Gehälter real angestiegen. Die Experten stellen sich die Frage, ob es nur auf die sinkende Inflation zurückzuführen sei oder ob es mit einer Belebung in der Industrie zu tun habe. Im März betrug ein Durchschnittslohn in einem Unternehmen mit neun und mehr Mitarbeitern ca. 3.500 Zloty brutto und war um mehr als 160 Zloty höher als im Vorjahr. Dies bedeutet ...mehr »
 
 
 
29.04.2010
EU-Fördergelder: Regionen gut dabei
Die Ausgabe der EU-Fördergelder hat in den Regionen, nach den anfänglichen Schwierigkeiten mit der Einhaltung von Umweltschutzrestriktionen, richtig beschleunigt. Allerdings gibt es noch sehr große Unterschiede in der Ausnutzung der Mittel. Der Wert aller Förderanträge hat schon die Gesamtsumme der zur Verfügung stehenden Mittel überschritten. Die Regionen haben Verträge ...mehr »
 
 
 
29.04.2009
Alior Bank plant Börsengang
Die Alior Bank besteht auf dem polnischen Markt seit anderthalb Jahren, befindet sich aber immer noch im Aufbau. Dieses Jahr soll sie zum ersten Mal einen Gewinn erwirtschaften. Zwar wird die Alior Bank von der italienischen Investmentfirma Carlo Tassara kontrolliert, funktioniert sie aber eigenständig. Zurzeit hat die Bank 220 Tsd. Kunden im Stamm, besitzt Depositen in Höhe von 775 Mi ...mehr »
 
 
 
28.04.2010
Haushaltsdefizit geringer als geplant
Die Steuereinnahmen sind angestiegen, das Haushaltsdefizit ist nach dem ersten Quartal um fast 3 Mrd. Zloty geringer als vorher geplant. Es war angenommen, dass das Defizit Ende März 25,5 Mrd. Zloty betragen und bereits die Hälfte der fürs ganze Jahr geplanten Summe erreichen wird. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass das Defizit derzeit 22,7 Mrd. Zloty beträgt. Es ist zu ...mehr »
 
 
 
28.04.2010
WestLB Polska wird auf Kredite für Firmen und kommunale Selbstverwaltungen setzen
Der Fonds Abris und die Maklergesellschaft IDMSA haben vor kurzem bei der Finanzaufsichtskommission (KNF) eine Ankaufsgenehmigung der Aktien der WestLB Polska beantragt. Den Verkauf von 100 Prozent Aktien an Abris und IDMSA hat schon der Aufsichtsrat der deutschen WestLB genehmigt. Die Transaktion beläuft sich auf 250 Mio. Zloty. Bis ...mehr »
 
 
 
27.04.2010
Kommunalschuldverschreibungen immer populärer
Wesentlich stieg in diesem Jahr die Anzahl an Städten, Kreisen, Gemeinden und Wojewodschaften, die Schuldverschreibungen emittieren. Die Verschuldung der kommunalen Selbstverwaltungen aufgrund Kommunalanleihen betrug Ende März ca. 7,5 Mrd. Zloty. Sie ist um 350 Mio. Zloty größer als Ende 2009. Davon fallen 300 Mio. Zloty auf Warschau, das im Februar 12-jährige Anle ...mehr »
 
 
 
27.04.2010
Export wächst stark
Im Februar 2010 verzeichnete Polen einen Leistungsbilanzüberschuss in Höhe von 106 Mio. Euro. Zum letzten Mal wurde ein Überschuss im Februar 2009 notiert. Der Leistungsbilanzsaldo erwies sich positiv wider Erwarten von Seiten der Experten, die ein Leistungsbilanzdefizit in Höhe von 281 Mio. Euro prognostiziert hatten. Sie hatten auch befürchtet, der starke Zloty hätte die Exportdynamik au ...mehr »
 
 
 
27.04.2010
PKO BP schüttet Dividende aus
Zbigniew Jagiełło, der Mitte September 2009 zum neuen Vorstandsvorsitzenden der PKO BP gewählt und erst vor Kurzem von der Finanzaufsichtskommission (KNF) offiziell bestätigt wurde, bekam vom Aufsichtsrat der Bank ein grünes Licht, eine Dividende an die Aktionäre auszuschütten. Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 1 Mrd. Zloty von über 2,43 Mrd. Zl ...mehr »
 
 
 
22.04.2010
Ergebnisse des Bankensektors für 2009 stehen fest
Die größte Bank im Hinblick auf das Eigenkapital ist die PKO BP, die gleichzeitig die größten Aktiva in der Bilanz ausweist. Gewinn aller Banken betrug 2009 8,7 Mrd. Zloty, was eine gewaltige Summe ausmacht, die allerdings wesentlich kleiner im Vergleich zu 2008 ausfällt (13,6 Mrd. Zloty). Von 41 Kreditinstituten, die an der Befragung von „Rzeczpospolita“ t ...mehr »
 
 
 
22.04.2010
Firmengründung „an einem Schalter“ immer noch nur in Theorie
Gemäß der seit gut einem Jahr geltenden Vorschriften werden die Firmengründungsanträge in der Gemeindebehörde gestellt, die dann alle Daten selber an andere Institutionen und Behörden weiterschicken und sämtliche nötigen Formalitäten für den Antragsteller erledigen sollten. In der Praxis sieht es leider immer noch nicht so aus. Die Behörden ...mehr »
 
 
 
22.04.2010
Kredite werden vergeben, sind aber immer noch teuer
Banken kehren zur Vergabe der Geschäftsimmobilienkredite zurück. Sie gewähren jedoch einen Kredit lieber und günstiger für eine Refinanzierung eines fertigen Bürohauses als für ein neues Bauvorhaben. Denn solche Immobilien stellen eine sehr gute Kreditsicherung dar. Bei Neubauprojekten erwarten die Kreditinstitute von den Bauträgern ein hohes Eigenkapital ( ...mehr »
 
 
 
22.04.2010
Ende der Krise am Leasingmarkt
Die Leasingbranche rechnet damit, dass die Verbesserung der Wirtschaftskonjunktur neue Investitionen ankurbelt. Viele Kunden der Leasingunternehmen tätigen immer mehr Investitionen. Der Wert des Leasingmarktes im ersten Quartal 2010 betrug über 5 Mrd. Zloty. Zwar ist es um 3,3 Prozent weniger als im selben Zeitraum des Vorjahres, aber der Wert des Leasingmarktes für Mobilien (Maschi ...mehr »
 
 
 
21.04.2010
Die polnische Zentralbank interveniert auf dem Devisenmarkt
Seit Februar 2009 wertete der Zloty dem Euro gegenüber um fast 90 Groschen auf. In den letzten Wochen nahm dieser Trend noch an Kraft zu. Die Volkswirtschaftler waren also nicht überrascht, als die polnische Nationalbank (NBP) am 9. April 2010 auf dem Devisenmarkt zum ersten Mal seit knapp zehn Jahren interveniert hatte, indem sie dort Euros gekauft hatte ...mehr »
 
 
 
21.04.2010
Zu wenig elektronische Rechnungen
Papierrechnungen stellen für Unternehmen ein großes Problem dar. In jeder fünften Firma werden monatlich 1000, und bei 4 Prozent der Firmen über 10 Tsd. Rechnungen ausgestellt. Am meisten in der Kommunikations-, Medien- und Bergbaubranche. Jedoch ganz wenige entscheiden sich für E-Rechnungen. Es ist darauf zurückzuführen, dass die Unternehmen nicht gleichzeitig Rechnungen in ...mehr »
 
 
 
21.04.2010
Immer mehr Firmen werden gegründet
Es herrscht die Meinung, die Wirtschaftskrise sei vorbei. Die Polen sind bei Firmengründung sehr aktiv. Im ersten Quartal 2010 wurden im Handelsregister (KRS) um 371 mehr Firmen registriert als in demselben Zeitraum des Vorjahres. Einen Einfluss darauf hatte zum einen, dass die Höhe des Stammkapitals von 50 Tsd. auf 5 Tsd. Zloty verringert wurde, zum anderen spielen die negative ...mehr »
 
 
 
20.04.2010
Neue Kriterien bei E-Projekten
Die Entscheidungskriterien bei der Vergabe der EU-Gelder für E-Projekte werden ab der nächsten Ausschreibung geändert. Das Datum der Antragstellung wird keine Rolle mehr spielen. Es werden auch mindestens vier neue Kriterien eingeführt, für die Punkte vergeben werden. Die Kriterien werden dabei unterschiedlich gewichtet. Somit wird eine Rangordnung der Projekte ermöglicht. Es wir ...mehr »
 
 
 
20.04.2010
EU-Fördergelder: Verzögerungen bei Verträgen
In Schlesien müssen Firmen mehrere Monate warten, bis sie mit den zuständigen Behörden Verträge über EU-Fördergelder unterzeichnen. Die Beamten begründen die Verzögerungen mit Vorschriftenänderungen. Die Vereinbarungen müssen gründlich bearbeitet und überprüft werden. Dazu kommt noch, dass die Auszahlungen seit dem 1. Januar 2010 von der Bank der inländis ...mehr »
 
 
 
13.04.2010
Währungskurse und die Börse stabil nach der Flugzeugkatastrophe
Investoren nahmen die Nachricht über die Flugzeugkatastrophe in Smolensk mit Ruhe an. Die Kurse am Montag Morgen nach dem Unglück blieben praktisch auf dem Niveau vom Freitag Abend, der Zloty verstärkte sich sogar in Laufe des Tages leicht. Auch auf der Börse brach keine Panik aus. Der WIG20-Index verlor bei der Öffnung 0,22 Prozent, kurz danach ...mehr »
 
 
 
13.04.2010
Präsident der polnischen Nationalbank tödlich verunglückt
In der Flugzeugkatastrophe in Smolensk am 10. April 2010 ist auch der Präsident der polnischen Nationalbank (NBP), Sławomir Skrzypek, ums Leben gekommen. Seine Amtsperiode hätte noch bis Januar 2013 gedauert. Gemäß des Gesetzes über die polnische Nationalbank hat seine Pflichten der erste Stellvertretende, Piotr Wesiołek, übernommen. Jedoch kann nu ...mehr »
 
 
 


 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.