Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTDATENSCHUTZIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

27.07.2010
Proteste erschweren den Bau von Windparks Milliarden Zloty wert
In Polen entstehen immer mehr große Windkraftanlagen. Investitionen in Windenergie sollen bis 2020 mehr als 30 Mrd. Zloty betragen. Dies bedeutet eine sechsfache Krafterhöhung der Windenergieanlagen. Regionale Selbstverwaltungen wollen jedoch den Bau von Windparks einschränken. Beispielsweise haben die Wojewodschaften Niederschlesien und Kujawien-Pommern Richtlinien für die Lokalisierung der Windparks ausgearbeitet, laut denen der Abstand von einer Windenergieanlage von den Häusern nicht weniger als 1000 m betragen sollte. In ganz Polen laufen mittlerweile Proteste gegen die Windenergie-Investitionen schon in 64 Gemeinden. Immer öfter führen sie zur Sperre oder Verzögerung der Projekte. Zurzeit gib es in Polen ca. 300 Windkraftanlagen. Die Dichte der Windenergieanlagen gehört zu den Geringsten in ganz Europa. Die verfügbare Kraft pro Kopf beträgt 0,012 kW und ist 26fach kleiner als in Deutschland. Die EU-Kommission wartet auf die Vorlage eines Plans, welche Maßnahmen die polnische Regierung ergreifen wird, damit der Anteil erneuerbarer Energie 2020 15 Prozent beträgt.
(Quelle: RZECZPOSPOLITA, 07.07.2010, S. B1.)



 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+5,20 % I. Quartal 2018

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.